CEREC

steht für  “CEramic REConstruction” und ermöglicht   die langlebige und ästhetische  Versorgung von Zahndefekten. Die verwendete Hochleistungskeramik erlaubt von der einfachen Zahnfüllung (Inlay) bis hin zur Krone   vollständig metallfreie, bioverträgliche Rekonstruktionen.  In unserer Praxis fertigen wir  CEREC-Inlays regelmäßig in nur einer Sitzung an. Dadurch entfällt der lästige zweite Termin sowie die Notwendigkeit einer nicht immer befriedigenden provisorischen Versorgung 
Bei der Herstellung Ihres CEREC-Inlays können Sie zusehen. Nach der Vorbereitung des defekten Zahns zur Aufnahme der Keramikrestauration tastet die CEREC- Spezialkamera die vorhandene Zahnoberfläche dreidimensional  ab und berechnet daraus das spätere Aussehen des Inlays.   Die errechneten Daten werden an die CEREC-Schleifeinheit weitergegeben und  damit das Inlay innerhalb weniger Minuten hochpräzise  aus einem Keramikblock herausgeschliffen.


Das CEREC-Verfahren im Überblick ...


    -> vollkeramische Restaurationen
         vom Inlay  bis zur Krone
    -> metallfreie Versorgung
    -> zahnfarbene
         Hochleistungskeramik
    -> spaltfreier Verbund zwischen
         Keramik und Zahn
    -> Zahnsubstanz schonendes
         Verfahren
    -> verminderte
         Temperaturempfindlichkeit
    -> besonders lange Haltbarkeit
    -> hervorragende Verträglichkeit
    -> ästhetisch “unsichtbar”
    -> optische Vermessung
    -> kein Würgegefühl durch
         Abdrucknahme
    -> provisorische Versorgung entfällt
    -> nur 1 Sitzung erforderlich
    -> langjährig klinisch bewährt    


 
(CEREC ist ein eingetragenes Warenzeichen der Firma SIEMENS)

 

  Amalgam => CEREC
(Computersimulation)

Wir sind Mitglied der DGCZ Deutsche Gesellschaft für Computergestützte Zahnheilkunde.
Gerne beraten wir Sie, für welche Ihrer Zähne das schonende CEREC-Verfahren die optimale Therapie ist