Knirscherschiene


Eine Knirscherschiene sollte immer dann angefertigt werden, wenn ein Patient knirscht und es dadurch zu Beeinträchtigungen der Mundgesundheit gekommen ist oder zu kommen droht. Auch wenn der eigene Schlaf oder der Schlaf des Partners durch das Knirschen beeinträchtigt ist, ist eine Knirscherschiene angezeigt.

Unter Knirschen versteht man ein außerhalb der Mahlzeiten durchgeführtes kraft- und geräuschvolles Mahlen der Zähne aufeinander. Dieses wird meist unbewusst im Schlaf oder bei Stress ausgeübt. Je nach Dauer und Intensität führt das Knirschen zu vorzeitiger Abnutzung der Zähne, zu Verspannungen der Kaumuskulatur und zu Kiefergelenkbeschwerden.